PiLogger WebMonitor ist kostenlose und freie Open Source Software, die auf dem Raspberry Pi läuft und das Messen und Loggen mit dem PiLogger One über das Netz ermöglicht - ohne Cloud und Fremdserver.

PiLogger WebMonitor macht aus dem Raspberry Pi einen kleinen Webserver, der im eigenen Heimnetzwerk zur Verfügung steht. Damit kann jedes Gerät, das mit dem Heimnetzwerk verbunden ist, mit einem Browser die aktuellen Messwerte anzeigen, den Verlauf grafisch darstellen, die geloggten Daten herunterladen und alle Einstellungen kontrollieren.

Das Design ist 'responsive' , das heisst, die Darstellung passt sich an die Bildschirmgrösse an. Zum Beispiel die Live-Werte-Seite:

PiLogger auf Raspberry

Features

  • Spannungsmessung (DC)
  • Strommessung (DC)
  • Impulszähler
  • Temperaturmessung
  • Leistungsberechnung (DC)
  • Mittelwert, Minimum & Maximum
    Erfassung für jeden Kanal
  • eigene Zeitbasis
  • solide Schraubklemmen bis 4 mm²

 

Der PiLogger stellt an seinen Anschlussklemmen einen Durchschleifeingang zur kombinierten Spannungs- und Strommessung zur Verfügung. Die zugehörigen Klemmen sind mit 'In+' , 'In-' und 'Out+' , 'Out-' beschriftet.

Die interne Verschaltung sieht wie folgt aus:Innenbeschaltung Spannungs- und Strommessung

Das Messen der Windgeschwindigkeit mit dem Raspberry Pi wird durch den PiLogger sehr einfach.

Er bietet einen speziellen Eingang der kompatibel mit etlichen preiswerten Windgebern ist. Das Gemeinsame dieser Sensoren ist, dass sie einen Puls-Ausgang haben. Das gilt nicht nur für Windgeber, sondern für viele 'Raten'-Sensoren, wie z.B. Durchflussmesser (Wasserzähler) oder Drehraten (Drehzahlmesser).

Der PiLogger hat einen Impulszähl-Eingang, der direkt für den Anschluss von Gebern mit Reed-Kontakten (Magnetisch betätigte mechanische Schalter) oder OC (Open Collector) bzw. OD (Open Drain) vorgesehen ist. Dabei ist der Vorteil der Reed-Kontakte, dass der Sensor selber keine weitere Stromversorgung benötigt und die mechanischen Schalter in einem Glasröhrchen optimal geschützt sind - also sehr, sehr lange halten.

Mit dem PiLogger kann man auch Stromverbrauch messen - mit gewissen Einschränkungen...*

Wenn man im Deutschen von Stromverbrauch spricht, dann meint man wie viel elektrische Energie ein Gerät in einer bestimmten Zeit aufnimmt (verbraucht). Die Energie (oder Arbeit) ist dabei das Produkt aus Leistung mal Zeitraum.

Um die Energie zu messen muss man also die Leistung innerhalb einer Zeitspanne aufintegrieren. Ist die Leistung in diesem Zeitraum konstant, genügt eine Messung der Augenblickleistung für diesen Zeitraum. Schwankt sie aber, was in den meisten Fällen so ist, muss man ständig messen und für den betrachteten Zeitraum einen Mittelwert bestimmen.